Die akii-App im Einsatz auf der MBN-Baustelle
12.07.2020
akii- das intelligente Schließsystem für Baucontainer und Bautüren

akii ist ein intelligentes digitales Schließsystem für Baucontainer und Bautüren. Die Idee entstand innerhalb von rund sechs Monaten und geht auf ein oft erlebtes Problem zurück: Mehr als einmal stand man beim Baustellenbesuch vor der verschlossenen Tür des Besprechungscontainers. Dann begann häufig die Suche nach dem passenden Schlüssel. So entstand die Idee, ein intelligentes Schlüsselmanagement zu entwickeln. Ein Smartphone hat heute quasi jeder Mensch griffbereit. Mit der akii-App kann jeder autorisierte Nutzer einem bestimmten Personenkreis den Zugang erlauben.

akii ist ein Musterbeispiel für eine echte disruptive Lösung, da sie herkömmliche Schlüssel überflüssig macht und zugleich eine dezentrale Selbstverwaltung der Zugänge ermöglicht, ohne dass dafür zentrale Verwaltungsressourcen vorgehalten werden müssen. Was natürlich benötigt wird, ist ein elektronisches Schloss, das akii zur Verfügung stellt.

Das Projekt

In Berlin, Friedrichsfelde hat sich die MBN Bau AG (www.mbn.de) einen großen Bauauftrag gesichert: Der Bau des neues Wohnquartiers Dolgensee-Center. In knapp 33 Monaten lässt die Gewobag hier auf dem Areal zwischen Rummelsburger Bucht und Tierpark Berlin 678 neue Wohnungen für rund 1.200 BewohnerInnen errichten. Die Berliner Niederlassung der MBN Bau AG errichtet das Wohnbauprojekt schlüsselfertig als Generalunternehmer. Das Lichtenberger Wohnquartier wächst planmäßig dank der innovativen Lean Construction-Methode, die MBN auf dieser Baustelle erstmals anwendet.

Was das genau bedeutet? Im sogenannten “Lean-Zug” arbeiten unterschiedliche Gewerke in getrennten Bereichen des Bauvorhabens, so dass immer nur ein Gewerk, frei von Behinderungen durch andere, seine Arbeit erledigen kann. Nachdem beispielsweise der Elektriker mit seinen Arbeiten im ersten Stockwerk fertig ist, geht er weiter ins zweite Stockwerk. Zu diesem Zeitpunkt kann der Maler das erste Stockwerk übernehmen. Und so “fährt der Lean-Zug” in einer festgelegten regelmäßigen Taktung immer weiter.

Bei einer so herausfordernden Großbaustelle ist es in der Abnahme- und Nacharbeitsphase umso wichtiger, den Zugang zu bereits fertiggestellten Gebäudeteilen, effizient zu managen. So wird auch hier der Lean-Gedanke von klar aufgeteilten Arbeitsbereichen und effizienter, unterbrechungsfreier Aufgabenerledigung umgesetzt. akii stellt hierzu die individuell gesteuerte und sichere Zutrittsverwaltung problemlos sicher. In einem ersten Schritt hat akii seinem Kunden, der MBN Bau AG, bereits Schlösser für das Zugangsmanagement von 20 Bauabschnittszugängen zur Verfügung gestellt.

So läuft’s bisher: Der Prozess der “Abnahmephase” ohne den Einsatz von akii

In der ein- bis zweimonatigen Abnahmephase für die bereits fertig gestellten Wohnungen überprüft die Bauleitung von MBN die Qualität der Wohnungen, welche von unterschiedlichen Baufirmen (Subunternehmern von MBN) fertiggestellt wurden.

Sobald Mängel festgestellt werden, müssen diese behoben werden. Um Zugang zu den mängelbehafteten Wohnungen zu erhalten, müssen sich die Bauarbeiter im Bauleiterbüro den Schlüsselbund für das gesamte Stockwerk aushändigen lassen. Die Schlüsselverwaltung ist zeitlich sehr aufwendig und wird durch die Vielzahl an notwendigen persönlichen Abstimmungen erschwert.

Die Optimierung: akii im Einsatz auf der MBN-Baustelle

akii hat auf der MBN-Baustelle pro Geschoss ein Schloss zur Verfügung gestellt. Über ein digitales automatisch gespeichertes Protokoll, kann nachvollzogen werden, welche Firmen zu welchem Zeitpunkt die Türen aktiviert haben. Sollte es im Nachgang zu neuen Beschädigungen oder Mängeln in den fertiggestellten Wohneinheiten kommen, kann geprüft werden, welche Firmen zu dem Zeitpunkt aktiv waren.

“Mit dem Einsatz von akii konnten wir die aufwendige und kostenintensive Verwaltung physischer Schlüssel komplett ersetzen. Unsere Bauleiter konnten den Nachunternehmen ganz einfach Schließrechte per App geben, so dass sie Zugang zu den Räumen bekommen, ganz ohne Schlüssel-Wirr-Warr”, so Grigory Budnizkiy, Innovationsmanager bei der MBN Bau AG. “Die Ausgabe, Rücknahme, Verwaltung und Protokollierung von Schlüsseln entfällt komplett und nimmt unseren Bauleitern damit eine immensen Zeit- und Arbeitswaufwand”, so Budnizkiy weiter.

Die Schlösser, die über akii bereitgestellt werden, sind für den robusten Einsatz am Bau bestens geeignet. Die Aktivierung der Schlösser ist zudem komplett ohne Internetverbindung durchführbar. So wird die App zu einem echten Ersatz physischer Schlüssel. Somit ist der Einsatz von akii ein entscheidender Schlüssel für die Optimierung der Prozesse auf der MBN-Baustelle.

akii in der Zukunft

Der Einsatz von akii ist bereits auf weiteren MBN Baustellen in Planung. Des Weiteren optimiert akii stetig die App und plant neue Funktionen, die in enger Abstimmung mit den Nutzern entwickelt werden. Die Vision von akii ist: Die einfachste und flexibelste Zugangslösung für die Baustelle zu sein, die Nutzer eigenständig verwalten und managen können. Wir wollen Access-as-a-Service-Anbieter für die gesamte Baustelle sein und setzen uns deshalb auch mit Themen wie Pay-per-Use auf der Baustelle, Container-Sharing, Nutzungsverwaltung von Bauaufzügen oder kontaktloser Materialzustellung auseinander.

Interessieren Sie sich für akii oder haben Sie Feedback?